Berufsbild

Ohne Rechtsanwaltsfachangestellte oder Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte funktioniert – fast – kein Anwaltsbüro. Deine Arbeit in der Rechtsanwaltskanzlei dreht sich um Menschen und Unternehmen, die Recht suchen. Kein Fall ist wie der andere. Ein spannendes, abwechslungsreiches Arbeitsumfeld, in dem Verantwortungsträger gefragt sind: Denn Rechtsanwälte und Anwaltsnotare brauchen in ihrem Team die gezielte Unterstützung qualifzierter Fachangestellter.

Anwaltsnotare beschäftigen sich  darüber hinaus noch mit der Beurkundung wichtiger Verträge, wie Eheverträgen, Erbvertägen, Testamenten, Gesellschaftsverträgen oder Grundstücksgeschäften. Viele Anwälte haben sich auf bestimmte Gebiete spezialisiert (z.B. Strafrecht, Familienrecht oder Wirtschaftsrecht). Hier sollte man schon bei der Suche nach der Ausbildungsstelle darauf achten, wo man „landet“. Denn je größer das eigene Interesse am Rechtsgebiet ist, umso mehr Spaß macht die Ausbildung und umso besser schneidet man in der Abschlussprüfung ab.

 


Aufgabenspektrum

Das Aufgabenspektrum umfasst unter anderem:

  • Telefon und Empfang
  • Direkter Kontakt mit Mandanten
  • Aktenmanagement
  • Korrespondenz mit Behörden, Gerichten, Mandanten
  • Planung und Vorbereitung von Besprechungsterminen
  • Überwachung von Fristen und Terminen
  • Mahnwesen
  • Erstellung von Gebührenrechnungen

 

Beim Anwaltsnotar zusätzlich:

  • Einsichtnahme in Register
  • Vorbereitung von Urkunden
  • Überwachung von Zahlungseingängen